Der Saftladen

Wer wir sind.

Ali

Baujahr. 1977

Lieblingsautor. Dostojewski

Lieblingsjuus. Granatapfelsaft. Weil das der gesündeste Fruchtsaft ist, den es gibt. Und auch ein klein wenig erotisch … diese prallen Formen, diese zarten, kleinen Kerne voll süßer Belohnung …

Ali. Macht vor allem die Fun-Sachen und alles, was kreativ ist. Sowas wie umherfliegen und ohne Unterlass freche Früchtchen anknabbern. Von denen kann er nämlich nicht die Finger lassen. Ob saftige, vollreife Mangos mit ihrem betörenden Duft oder knackige Granatapfelkerne, die nur darauf warten, bei der leisesten Berührung in einer Genussexplosion zu zerbersten. Er liebt sie alle. Und wählerisch ist er dabei auch: Einwandfrei und gesund müssen sie sein. Sonst dürfen sie nicht zu Alis Juus werden.

Einfach könnten wir also auch sagen: Ali kümmert sich um Einkauf, Qualitätsbeschaffung, Qualitätssicherung, Verkauf.

AliJuus_Ali
AliJuus_Markus

Markus

Baujahr. 1979

Lieblingsfilm. From Dusk till Dawn

Lieblingsjuus. Kiwi Sensation Smoothie. Weil der so guut ist.

Markus. Ist das zentrale Nervensystem von Ali Juus. Als Logistikmanager ist er für die gesamte Warenwirtschaft zuständig. Bei ihm landen alle Bestellungen, die er an die Produktion weitergibt. Dass sein Familienname Kubik auch ein gutes Omen ist, ist keine Urban Legend. Hektoliter in Kubikmeter sind für ihn ein Klacks, denn Exceltabellen isst er zum Frühstück, das er mit einem Glas Kiwi-Orangensaft hinunterspült.

Von der Schnapsidee zum Saftbusiness

An richtig geilem Fruchtsaft hatte sich Ali zum ersten Mal in seinem Leben als junger, reisender Student in Ägypten berauscht. Mango. Eine Unendlichkeit an Mango. Dieses volle und weiche Mundgefühl, das sündige Erleben, diese genussvollen und sinnlichen Augenblicke! So viel von alldem, bis er aufgrund einer Überdosis zum Arzt musste. Diagnose: Übersäuerung. Dennoch, diesen Geschmack hat er bis heute nicht vergessen.

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Studienabbruch und danach einige zwar lukrative, aber letzten Endes unbefriedigende Stationen folgten. Alles ganz nett, aber – seien wir mal ehrlich: Statistiken für Banken zu frisieren, um Investoren an Land zu ziehen, oder Detoxprogramme an kerngesunde junge Menschen zu verkaufen ist weder ehrlich noch sinnstiftend, und erst gar nicht erfüllend. Denn bereits Klein-Ali wollte gewisse Dinge in der Welt verändern. Dennoch hat es seine Zeit gebraucht, bis ihm bewusst wurde, dass das Weltverbessern nur in kleinem Rahmen geht.

Läuterung

Und eines Tages, an einem weiteren Tag in diesem Hamsterrad, kam Ali der fruchtbare Gedanke: Besinn dich auf einen guten und ehrlichen Umgang mit Freunden, Familie und dir selbst. Punkt. Und verkauf den geilsten, ehrlichen, echten Fruchtsaft, den es gibt!

Back to the fruuts!

Das ist nun seit 2005 mit Ali Juus Programm. Und das Produkt ist einfach wie ehrlich: natürlicher, frischer Fruchtsaft. Ein Produkt der Natur, das ohne jegliche Zusätze auskommt. Zu 100 % aus jeweils nur einer einzigen Fruchtsorte. Pur, nackt, frisch.

Also, geht doch, das Welt-ein-kleines-bisschen-zum-Positiven-Verändern …